Neue Konzeption des E-Kaders in Oberbayern

Die bisherige Praxis der Auswahl des E-Kaders ist – zumindest für einen Übergangszeitraum von vier Jahren – Geschichte.

Am 3. Oktober 2015 wurde zum ersten Mal die neue Praxis der E-Kader-Wahl anlässlich der oberbayerischen Schülermeisterschaft der U14 in der Praxis angenwendet. Während der BLV Oberbayern auf seiner Webseite von einer Sichtung bei der „eigens eingeführten oberbayerischen Meisterschaft der U14 (AK13 und AK 12)“ spricht, wurden tatsächlich zwei neue oberbayerische Meisterschaften eingeführt, nämlich auch diejenige im Blockwettkampf.

Da in den meisten anderen Landesverbänden gerade auf den Blockwettkampf abgestellt wird und beim jüngsten Kader der Einzelleistung eigentlich noch am wenigsten Bedeutung im Vergleich zum Mehrkampf zukommen sollte, wird der Blockwettkampf dabei (versehentlich?) gar nicht erwähnt.
So sind die Kaderrichtwerte für die M12 in Thüringen z.B. 1.950 Punkte (unabhängig vom Blocck) unf für die M13 2.200 Punkte.
Auch in Hessen ist die Leistung im Blockwettkampf für die E-Kadernominierung maßgeben. Die ersten 10 der Bestenliste des Landesverbandes im Blockwettkapmf – unabhängig vom Block – ziehen in den E-Kader ein.

Die Namensliste der E-Kader-Mitglieder wurde bislang auch nicht veröffentlicht, so dass eine indirekte Ableitung der erforderlichen Leistungen bisher nicht möglich ist.

Im Sinne einer größtmöglichen Transparenz wäre sowohl die Veröffentlichung von Hinweisen zu den erforderlichen Leistungen als auch eine Namensliste der tatsächlichen E-Kader-Mitglieder wünschenswert.

Liebe Besucher!

Willkommen auf unserer Webseite zur Schülerleichtathletik!

Auch wenn die Begriffe A-Schüler und B-Schüler in der offiziellen deutschen Leichtathletik durch die Altersklassifizierung in U16 und U14 ersetzt worden ist, ist die zusammenfassende Bezeichnung Schülerleichtathletik weiterhin üblich und unserer Meinung nach auch ausdrucksvoller.

Wir wollen an dieser Stelle das aktuelle Geschehen in der Schülerleichtathletik verfolgen und kommentieren, wobei neben den obligatorischen Schülersport-festen auch Trainingsanregungen und sportpolitische Fragen aufgegriffen werden sollen.

Wir freuen uns auf Ihre Anregungen, Hinweise und Kritik

Ihr INTERDOC-Team